Zum Hauptinhalt springen

Naturschönheiten

Entdecken Sie auf der Wanderung durch unsere Landschaft, unsere Gärten und Parks, besondere Bäume, gewachsene und gestaltete Natur.

Weiträumige Acker- und Weideflächen werden von intakten Alleen, Baumhecken, Söllen, Flüsschen und Wäldern und nicht zuletzt von den Gutsdörfern und Ackerbürgerstädtchen selbst strukturiert. So entsteht dabei der Eindruck eines riesigen englischen Landschaftsparks. Diese Region wurde ab dem frühen 19. Jahrhundert systematisch als ParkLandschaft gestaltet – das Mecklenburger ParkLand.

Lassen Sie sich ruhig mal zurückversetzen in eine Zeit, in der es noch kein elektrisches Licht und kein fließendes Wasser gab und die Mobilität nur durch Pferd und Esel gewährleistet wurde.

Stellen Sie sich vor, wenn Sie z. B. den alten Kirchsteig von Wesselstorf nach Polchow wandern, wie es wohl war bei Wind und Wetter diesen Weg zu gehen, denn er musste gegangen werden, da sich in Polchow die Schule und die Kirche befand. Die Kirche steht auch noch heute und hinter ihr erhebt sich eine der gewaltigsten Linden Europas. Bereits 1919 hatte diese Linde einen Stammumfang von 13 Metern und die mächtigen Äste bringen es auf einen Durchmesser von zwei Meter. Sie ist nicht nur eine der dicksten Linden Europas, sondern auch eine der ältesten, ihr Alter wird auf circa 1000 Jahre geschätzt. Schon vor hunderten von Jahren müssen die Menschen diesen Baum mit Ehrfurcht betrachtet haben.

Urlaub in Gutshäusern

online finden & buchen

Eindrucksvolle Orte im Mecklenburger ParkLand

mappin

Aussichtsturm am Prangenberg

Bewegung wird belohnt mit toller Aussicht! Panorama-Ausblick knapp 58 Meter hoch über der Stadt Tessin mit Blick ins wunderschöne Recknitztal.
72 Stufen, über vier Stockwerke, 30m² große Plattform. Seit 2003 Standort auf dem Prangenberg, der sich bereits 44 Meter über dem Meeresspiegel befindet und damit allein schon einen schönen Blick erlaubt. Großzügig angelegte Wander- und Fahrradwege...
mappin

Beobachtungsturm Burgwallinsel Teterow

Beste Gelegenheit die im Naturschutzgebiet "Binsenbrink" vorkommenden Vogelarten zu beobachten.
Bei Wanderungen über die Burgwallinsel kann man  seltene Pflanzen wie z. B. den Erdstern, einen eigentlich nicht in dieser Regin beheimateten Pilz, die schwarze Königskerze oder die Rosenmalve entdecken. Ein reines Paradies sind der Teterower See...
mappin

Großsteingräber Liepen

Die Großsteingräber an der Recknitz bei Liepen gehören zu den besterhaltensten Bauwerken aus der späten Jungsteinzeit (3500 - 2800 v.u.Z.). Sie sind damit die ältesten Zeugnisse menschlicher Baukunst in dieser Region. Bei Ausgrabungen in den 1960er Jahren sind Gefäße, Klingen, Pfeilspitzen, aber auch Bernsteinperlen gefunden worden.
Um Liepen herum sind ca. 10 Großsteingräber dokumentiert. Die am besten zugänglichen und auch am sehenswertesten sind zwei Anlagen nahe der Recknitz, die man - von Liepen kommend - kurz vor der Recknitz einem Weg am Waldrand folgend nach ca. 200 m...
mappin

Lieper Burg - Slawenburg

Die Lieper Burg ist ein Burgwall in der Gemeinde Thelkow im Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist eine frühslawische Höhenburg aus dem 8. Jahrhundert.
Die Burg ( 54°03'26.5"N 12°33'10.6"E ) steht auf einem spornartigen Vorsprung in zwanzig Meter Höhe über dem Recknitztal. Die Innenfläche der Lieper Burg ist, im Vergleich zu vielen anderen slawischen Burganlagen Norddeutschlands, relativ groß. Der...
mappin

Holzzugbrücke Nehringen

Die Holzzugbrücke in Nehringen führt über die Trebel und verbindet Mecklenburg und Vorpommern.
Biegt man an der Kirche Nehringen rechts ab und folgt der Dorfstraße mit ihren historischen Fachwerkhäusern, gelangt man zum Fluss Trebel, über den eine hölzerne Holzklappbrücke führt. Sie verbindet die Landesteile Mecklenburg und Vorpommern.
mappin

Klumpfußeiche

Naturwunder im Appelhäger Forst
Die Klumpfußeiche ist im NSG Appelhäger Forst bei Teterow zu finden. Durch ihre starke Verwachsung am Stammfuß mit einem Durchmesser von 2,5 m hat sie ihren Namen erhalten.
mappin

Nadelöhrbuche im Appelhäger Forst

Ein Kuriosum im Appelhäger Forst bei Teterow
Die Nadelöhrbuche steht etwas versteckt im Appelhäger Forst. Wenige Meter vom Hauptwanderweg entfernt ist der Baum mit der Verwachsung in Form eines überdiemensionalen Nadelöhrs zu finden.
mappin

Gutspark Rensow

. . . der Park in Rensow ist eine über dreihundert Jahre alte Anlage.
Der Ursprung der Anlage liegt in der ehemaligen wendischen Befestigungsanlage aus dem 9. Jahrhundert, die den Kern des späteren Gutes Rensow bildete.Die Parkanlage wurde zunächst als barocke Anlage südlich des Gutshauses konzipiert und im 19....